Bewerbertag 2017

Bewerbertag 2017

 

 

Nachdem sie eine Woche zuvor ihre Halbjahreszeugnisse bekommen hatten, trafen sich die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 und 10 zum Bewerbertag in der Lindenhalle. Auch dieses Jahr konnte sich die Schule dabei wieder auf die Mithilfe durch Mitglieder des Gewerbeforums Wiernsheim sowie Betriebe und Einrichtungen aus der Umgebung verlassen.

Man merkte den Jugendlichen ihre Nervosität vor dem ersten Gespräch sichtlich an. Viele Fragen waren auf den Gesichtern zu lesen: Habe ich die Tipps meiner Lehrer richtig umgesetzt? Ist meine Bewerbungsmappe gut? Bin ich passend gekleidet? Wie wirkt mein Auftreten? Wie wird das Gespräch sein?

Die anfängliche Unruhe wurde die durch die freundliche Art der Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner rasch überwunden und wich konzentrierter Gespanntheit. Nach den Gesprächen und den Rückmeldungen zu den vielen wichtigen Punkten eines Vorstellungsgesprächs, sah man dann manch lachendes Gesicht aus der Halle kommen. Neben positiven Bestärkungen und vielen Tipps gab es allerdings auch ab und an eine deutliche Ermahnung, dass noch einiges auf dem Weg zu einer erfolgreichen Bewerbung erledigt werden muss. Einige Schülerinnen und Schüler merkten recht rasch, dass man für seine Zukunft ganz schön was tun muss.

Parallel zu den Bewerbungsgesprächen führte Frau Heinkel, die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Beratungsgespräche. Dabei ging es um die momentane Situation bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer weiterführenden Schule. Zusätzlich wurden die nächsten Schritte auf dem Weg in den Beruf geplant. Auch hier erhielten die Jugendlichen wichtige Tipps und Hilfen, die es nun umzusetzen gilt.

Mit dem Bewerbertag absolvierten die 9.- und 10.-Klässler einen der letzten von vielen Bausteinen der Berufsorientierung an der Gemeinschaftsschule Heckengäu. Diese beginnt bereits in Klasse 1 mit dem Technolino-Projekt, führt über verschiedene Praktika, spezielle Projekte und eine Berufewoche bis hin zum Bewerbertag. Das Ziel dieses langen Prozesses ist die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen bei der Wahl ihrer möglichen beruflichen Zukunft.

Für eine erfolgreiche und informative Veranstaltung bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten:
Frau Baumgärtner (Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis e.V.)
Herr Bäumges (kdbdesign)
Herr Boerner (Raumausstatter Auracher)
Herr Gölz (Gölz & Kollegen, Deutsche Vermögensberatung)
Frau Gratza (Landhotel Kanushop im Hexenwinkel)
Herr Kristek (Gerd Kristek – Das Bad)
Frau Marino (Rohrtrennzentrum RTZ GmbH)
Herr Märkle (Rohrtrennzentrum RTZ GmbH)
Frau Schöbinger (GEZE GmbH)
Frau Heinkel (Agentur für Arbeit)