Sternwanderung

Schüler erkunden Firmenwelt im Heckengäu

 

 

Am 21.10. unternahmen die Sechstklässler der Gemeinschaftsschule Heckengäu einen ersten Schritt Richtung Berufsorientierung. In vier Kleingruppen trafen sich die Schüler am Freitag nicht in der Schule, sondern bei verschiedenen Unternehmen des Heckengäus. Bei der Firma Friedrich Binder in Mönsheim konnten die Schüler zum Beispiel den Weg vom Rohstoff Edelmetall zu einer fertigen Schmuckkette verfolgen. In Wurmberg starteten die Schüler bei Gloss Modell- und Formenbau und waren fasziniert, was aus Styropor und Sand alles hergestellt werden kann. Das Rohrtrennzentrum in Wiernsheim gab den Schülern einen Einblick in die Welt der Rohrend- und Fräsbearbeitung. Unweit des Schulstandorts in Wiernsheim besuchten die Schüler die Firma Kiesling Maschinentechnik und waren dabei besonders von den großen Maschinen beeindruckt. Mit einer Vielzahl von neuen Eindrücken und Informationen im Gepäck wanderten die Gruppen zurück an die Heckengäuschule nach Mönsheim. Nach und nach kamen die Gruppen in der Schule an und tauschten beim gemeinsamen Pizzaessen ihre Eindrücke aus.

Robin: „Ich fand besonders die großen Maschinen interessant und beim Fräsen des Styropors sah es so aus, als ob es geschneit hat.“

Mohammed: „Das Wandern durch den Wald fand ich besonders schön.“

Emily: „Die Pizza, die unsere Sozialarbeiterin Frau Wuff und Herr Essig für uns im Schulbackofen gebacken hat, war superlecker. Vielen Dank!“

Ein herzliches Dankeschön nochmals allen Firmen, Helfern und Unterstützern!