Theaterprojekt der 3. Klassen und der Außenklasse im Schuljahr 2013/14

     

     

„Irgendwie Anders“ 

„Du bist nicht wie wir! Du bist irgendwie anders! Du gehörst nicht dazu!“ Diese Sätze hört das Irgendwie Anders leider allzu oft, wenn es mit den anderen Tieren spielen will, mit ihnen Spaß haben oder Freundschaft schließen will, denn es ist irgendwie anders als alle anderen und verhält sich auch irgendwie anders. Eines Tages bekommt es Besuch, von einem ganz anderen "Etwas“. "Etwas" versucht "Irgendwie Anders" anhand vieler Beispiele zu erklären, dass sie eigentlich GLEICH sind. Doch "Irgendwie Anders“ schickt das "Etwas" zurück in die dunkle Nacht. Gerade noch rechtzeitig erkennt es seinen Fehler und ruft „Etwas“ zurück. Gemeinsam gestalten sie ihren Alltag, jeder tut das Gleiche aber eben irgendwie anders. Sie sind verschieden, aber sie vertragen und ergänzen sich und werden gute Freunde. 

Ausgehend von dem preisgekrönten Bilderbuch von Kathryn Cave und Chris Riddell entwickelten die dritten Klassen in ihrem diesjährigen Theaterprojekt ihre ganz eigene Version vom Anderssein, von Toleranz, Respekt und Achtung vor dem Anderssein, denn jeder von uns ist doch in irgendeiner Weise anders als die anderen und fühlt sich aus unterschiedlichen Gründen immer wieder einmal einsam. Mit wenig Text, dafür mit ausdruckvollen, von Musik getragenen „Theaterbildern“, gestalteten die Drittklässler gemeinsam mit der Außenklasse eine 15-minütige Aufführung, die bei der Einschulungsfeier der Erstklässler im neuen Schuljahr noch einmal gezeigt wird.